Rettungsübung in Ludwigsfelde

Freiwillige Feuerwehr Ludwigsfelde und Mitarbeiter/innen der Seniorenwohnanlage führen gemeinsame Übung durch

Rettung einer Person über die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigsfelde. (Foto: FFW Ludwigsfelde)

Leiterin der ASB-Seniorenwohnanlage Ludwigsfelde, Katrin Puschmann (im Bild rechts), zeigt sich zufrieden mit der Durchführung der Rettungsmaßnahmen. (Foto: FFW Ludwigsfelde)

Ende Mai wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigsfelde nach Auslösen der Brandmeldeanlage alarmiert, um einen Brand in der ASB-Seniorenwohnanlage Ludwigsfelde zu bekämpfen. Nach Erreichen der Senioreneinrichtung mit dem Löschzug und einer kurzen Lageerkundung, konnte von einem Brand in einem Zimmer der Anlage und einer ungewissen Anzahl von vermissten Personen ausgegangen werden.

Mehrere Trupps der Feuerwehr bahnten sich mit schwerem Atemschutz den Weg durch die Seniorenwohnanlage, um die Bewohner zu retten und den Brand zu löschen. Auch im Gebäude selbst führten die ASB-Mitarbeiter/innen bereits eingeübte, notwendige Rettungsmaßnahmen durch und brachten die betroffenen Bewohner in Sicherheit. Soweit es der Brand zuließ, konnte so der Brandabschnitt geräumt werden.

Glücklicherweise handelte es sich lediglich um eine Rettungsübung, bei der die vermissten und zu rettenden Personen durch fünf Kameraden der Feuerwehr Trebbin täuschend echt gespielt wurden. Sie wurden im Rahmen der Übung über das Treppenhaus der Anlage sowie über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet. 

Für Rettungskräfte ist die Bergung von Personen in Seniorenheimen nicht leicht, stellt doch die Rettung von meist körperlich beeinträchtigten Personen eine große Herausforderung dar. Derartige Übungen sind daher wichtig, um im Notfall optimal vorbereitet zu sein und die richtigen Maßnahmen anzuwenden. Sie zeigen zudem, wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

Katrin Puschmann, Leiterin der Seniorenwohnlage, zeigte sich zufrieden mit der Arbeit Ihrer Mitarbeiter/innen und den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr. Das Ziel der Übung wurde erreicht und die Dinge, die zu verbessern sind, wurden erkannt. Sie werden zukünftig anders gehandhabt.