Für Sicherheit im und am Wasser

Der Fachdienst Wasserrettung und die SEG Wassergefahren/-rettung sind wichtige Bestandteile im Rettungsdienst des ASB in der Region.  

Das Dahme-Seen-Gebiet lädt Einheimische und Gäste zum Baden, Paddeln, Eislaufen und zu Bootstouren ein. Damit deren Vergnügen ungetrübt bleibt, sorgt unser Wasserrettungsdienst für Sicherheit am, im und auf dem Wasser.

Das Einsatzgebiet erstreckt sich dabei von Blossin bis nach Teupitz und umfasst insgesamt 20 Binnengewässer. Ausgehend von unserer Wasserrettungsstation im Kinder- und Erholungszentrum am Hölzernen See bei Groß Köris werden die Einsätze, Kontrollfahrten oder auch die Gewässerbereinigung koordiniert.

Außerhalb der Badesaison bilden wir neue Rettungsschwimmer aus. Unsere erfahrenen Retter trainieren in dieser Zeit intensiv und absolvieren Prüfungen, um in den Sommermonaten fit für ihren Einsatz zu sein.  

Beliebt sind außerdem unsere Schwimmkurse für Kinder und Jugendliche, die dabei auf spielerische Art für die Ausbildung zum Rettungsschwimmer begeistert werden. Auf diese Weise gewinnen wir unseren Nachwuchs und bieten den jungen Rettungsschwimmern eine sinnvolle und sportliche Freizeitbeschäftigung.

Wasserrettungsdienst

Erich-Weinert-Straße 45
15711 Königs Wusterhausen  

Ansprechpartner: Ralf Glathe

Tel.: 03375 / 921 321 60
Fax: 03375 / 921 321 61 

Funk: 0172 / 80 77 008
    

E-Mail: wrd@remove-this.asb-mb.de

Impressionen vom Ausbildungswochenende 2015

Schlauchboot der Feuerwehr wird abgeschleppt.
Hand in Hand: Wasserrettung übergibt an Sanitäter.
Kurze Pause vor der nächsten Übung.
Nach der Bergung muss es schnell gehen.
Koordination des nächsten Szenarios.
Absprachen mit der Feuerwehr.
Den Überblick behalten.
Die Verletzte muss an Land gebracht werden.
Volle Fahrt voraus.
Die Decke schützt vorm Auskühlen.
Schwere Löschtechnik an Bord des neuen Bootes.
Ab zum nächsten Einsatz.