Corona-Besuchsregeln (ab 16.12.2020)

Wir freuen uns, dass Sie Ihre Angehörigen unter strengen Auflagen besuchen können.

Den Vorgaben des Landes Brandenburg entsprechend sind wir verpflichtet, bestimmte Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und die Besuche in unseren vollstationären Pflegeeinrichtungen zu steuern und zu beschränken.

Im Vordergrund aller Maßnahmen steht weiterhin der Schutz der Bewohner/innen, also Ihrer Angehöriger, und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor einer Infektion mit dem Corona-Virus.

Wir wissen, wie wichtig es Ihnen und den uns anvertrauten Menschen ist, sich sehen zu können. Gleichzeitig müssen wir gewährleisten, dass Besuche sicher stattfinden und nicht zu viele Besucher auf einmal unsere Einrichtung betreten.

Besuche können daher nur nach vorheriger Terminvereinbarung (2 Tage vorher) über unser Online-Terminbuchungssystem oder über unsere zentralen Koordinierungsstelle und zu festdefinierten Zeiträumen stattfinden. Dabei müssen wir sicherstellen, dass das Infektionsrisiko für beide Seiten so gering wie möglich ist und es nicht zu physischen Kontakten kommen kann.

Wir bitten Sie, unsere Besuchsregelungen zur Kenntnis zu nehmen und sich an die festgelegten Hygiene- und Besuchsregeln zu halten.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu Ihrem Besuch in unseren Einrichtungen zusammen. Diese Regelungen sind an die aktuelle Lage im Corona-Geschehen angepasst. Wir behalten uns vor, auf aktuelle Entwicklungen mit Veränderungen unserer Verfahrensweise zu reagieren.

 

Wichtiger Hinweis: Bei steigenden Infektionszahlen müssen wir auf das aktuelle Infektionsgeschehen reagieren und unsere Besuchsregeln anpassen. Besuchszeiten und Häufigkeiten der Besuche können sich dann verändern. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unserer Website nach, wie die aktuellen Besuchsregeln lauten.


Wer darf besuchen?

Jede/r Bewohner/in kann Besuch empfangen, wenn sich dieser vorher anmeldet. Personen vor Vollendung des 17. Lebensjahres erhalten nur in Begleitung eines Erwachsenen Zutritt zu unseren Einrichtungen.
 

Was muss ich bei meinem Besuch beachten?

Besucher/innen müssen gemäß Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung sowie in den zugehörigen Außenbereichen eine FFP2-Maske (ohne Ausatemventil) tragen. Das heißt, die Pflicht zum Tragen der FFP2-Maske besteht bereits beim Betreten des Einrichtungsgeländes (Parkplatz usw.).

Bitte bringen Sie Ihre eigene FFP2-Maske (ohne Ausatemventil) mit!

Alle Besucher/innen haben bei Besuchen in unseren vollstationären Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit, sich im Rahmen der nationalen SARS-CoV-2-Teststrategie mittels COVID-19-Schnelltest auf eine mögliche Infektion mit dem Corona-Virus testen zu lassen. Die Schnelltestung basiert auf Freiwilligkeit, wird aber dringlichst empfohlen, um die Bewohner/innen – also Ihre Angehörigen – bestmöglich vor dem Corona-Virus zu schützen. Bitte unterstützen Sie uns dabei, unsere Einrichtungen vor dem Virus zu schützen und lassen Sie sich durch unser geschultes Personal testen.

Bitte beachten Sie: In unseren spezialisierten Einrichtungen (für Menschen mit Demenz) sowie bei Besuchen in den Bewohnerzimmern, z.B. bei bettlägerigen Bewohnern, ist die Schnelltestung verpflichtend. Dies dient dem Schutz der besonders schutzbedürftigen Bewohner. Alternativ kann ein negatives Testergebnis durch den Besucher vorgelegt werden, das nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Bei einem positiven Testergebnis darf die Einrichtung nicht betreten werden.

Bei einem negativen Testergebnis kann die FFP2-Maske gegen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder eine Mund-Nasen-Bedeckung ("Community Maske") getauscht werden, welche vom Besucher mitgebracht werden muss. Die Masken dürfen während des gesamten Aufenthalts in der Einrichtung oder auf dem Außengelände nicht abgenommen werden.
 

Wie oft darf ich zu Besuch kommen?

Wir möchten gewährleisten, dass auch wirklich jede/r Bewohner/in Besuch erhalten kann. Bitte vereinbaren Sie nur so viele Termine wie nötig, damit auch die anderen Bewohner die Möglichkeit haben, Besuch zu empfangen.

Pro Bewohner/in sind pro Woche maximal drei Besuchstermine möglich. Der Besuch ist pro Termin auf 1 Person / Tag begrenzt. Bitte sprechen Sie sich mit Ihren Angehörigen untereinander ab.
 

Welche Besuchszeiten sind möglich?

Ein Besuch ist zu folgenden Zeiten möglich, innerhalb derer Sie einen 60-minütigen Besuchstermin (die Möglichkeit der Corona-Virus-Schnelltestung ist in den 60 Minuten inkludiert) gemäß der vorgegebenen Zeitfenster vereinbaren können:

Dienstag, Donnerstag, Freitag                  Montag, Mittwoch, Samstag, Sonntag

9:30 – 12:15 Uhr

14:30 – 18:00 Uhr


Für die Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz in Ludwigsfelde gelten folgende Besuchszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag                  Montag, Mittwoch, Samstag, Sonntag

10:00 – 11:45 Uhr

15:30 – 17:45 Uhr

 

Unsere Bewohner/innen freuen sich sehr über die Möglichkeit, Besuch zu empfangen. Weil wir allen Bewohnern Besuche ermöglichen wollen, ist die Besuchszeit pro Bewohner auf 60 Minuten (einschließlich Schnelltestung) beschränkt. Bitte beachten Sie beim Besuch unsere Besuchsregeln.
 

Wie kann ich Besuchstermine vereinbaren?

Sie können online ganz bequem Ihren Besuchstermin in unseren vollstationären Pflegeeinrichtungen vereinbaren. Die Terminvereinbarung muss mindestens zwei Tage im Voraus erfolgen. Es empfiehlt sich, insbesondere für die Wochenendtermine, frühzeitig zu buchen (spätestens bis Donnerstag).

Zur Terminbuchung klicken Sie bitte auf die entsprechende Einrichtung:

In Ausnahmefällen ist eine Terminvereinbarung über die Telefonnummer 03375 / 25 78 - 46 möglich (montags - freitags von 9:00 - 12:00 Uhr, außer feiertags).

Die Besuchstermine für die Lausitzer Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz in Klettwitz stimmen Sie bitte direkt mit der Einrichtung ab (Tel.: 035754 / 6429 - 11).

Stornieren Sie bitte Ihre Termine, wenn Sie sie nicht wahrnehmen können, unter o. g. Kontaktdaten, damit andere Bewohner/innen stattdessen Besuch erhalten können.
 

Was passiert bei steigenden Infektionszahlen?

Bei steigenden Infektionszahlen müssen wir unsere Besuchsregeln anpassen, damit Sie und Ihre Angehörigen (die Bewohner in unseren Einrichtungen) sowie unsere Mitarbeitenden bestmöglich vor einer Infektion geschützt sind.

Uns ist wichtig, dass Sie weiterhin Kontakt zu Ihren Angehörigen halten können. Bitte helfen Sie uns und wägen Sie ab, ob persönliche Besuche unbedingt notwendig sind oder ob Sie auf andere Kommunikationswege ausweichen können, wie z.B. Videotelefonie, Telefonate oder Briefe.

 

Wo finden die Besuche statt?

Um Ihnen Besuche gemäß der Vorgaben organisatorisch ermöglichen zu können und um das Infektionsgeschehen gering zu halten, finden die Besuche in unseren Einrichtungen an fest definierten Stellen mit dem entsprechend notwendigen Platz statt ("Besuchsplatz"). Besuche in den Bewohnerzimmern sind nur in Ausnahmefällen möglich, wenn Bewohner ihr Bett nicht verlassen können.
 

Wie lauten die Besuchsregeln?

Unsere Besuchsregeln sind bindend:

  1. Tragen einer FFP2-Maske (ohne Ausatemventil) bei Betreten des Einrichtungsgeländes.Die Verpflichtung zum Tragen der FFP2-Maske gilt während des gesamten Aufenthaltes in der Einrichtung oder den dazugehörigen Außenbereichen. Bei negativem Testergebnis ist das Tragen einer „Community-Maske“ möglich. Beide dürfen nicht abgenommen werden.
  2. Rechtzeitiges Einfinden am Eingang der Einrichtung zur vereinbarten Besuchszeit. Bitte klingeln. Unser/e Mitarbeiter/in nimmt Sie persönlich in Empfang. Bitte beachten Sie: Wir können nur angemeldeten Besuchern Zutritt gewähren.
  3. Möglichkeit der Durchführung eines Corona-Virus-Schnelltests durch geschultes Personal. Hierfür benötigen wir Ihre Einwilligung. Sie erhalten vor dem Test eine entsprechende Einwilligungserklärung von uns.
    Beim Besuch von bettlägerigen Bewohnern auf dem Zimmer sowie bei allen Besuchen in unseren spezialisierten Einrichtungen (für Menschen mit Demenz) ist die Testung mittels Corona-Virus-Schnelltest verpflichtend. Alternativ kann ein negatives Testergebnis durch den Besucher vorgelegt werden, das nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  4. Bei einem negativen Testergebnis: Mit den Besuchsregeln vertraut machen. Hände desinfizieren.
  5. Füllen Sie die Verpflichtungserklärung vollständig aus, die Ihnen die / der verantwortliche Mitarbeiter/in aushändigt. Diese ist bei jedem Besuch vollständig auszufüllen.
  6. Gehen Sie auf direktem Weg zum Besuchsplatz.
  7. Betreten Sie unsere Einrichtung nicht, wenn Sie ein positives Schnelltest-Ergebnis, Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines Infektes haben, Ihre Körpertemperatur erhöht ist und Sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten oder aus einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet wiederkehren.
  8. Nach Ihrem Besuch desinfizieren Sie bitte die Kontaktflächen des Besuchsplatzes mit dem bereitstehenden Desinfektionsmittel und lüften Sie den Raum selbstständig, auch während des Besuchs (mind. alle 20 Min.).
  9. Physische Kontakte zu anderen Personen müssen vermieden werden. Unterhalten Sie sich vor, während oder nach Ihrem Besuch nicht mit anderen Personen, außer der besuchten Person. Viren werden per Tröpfcheninfektion übertragen, welche beim Sprechen verbreitet werden.
  10. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist immer strikt einzuhalten, ebenso die Husten- und Niesetikette.
  11. Verlassen Sie die Einrichtung auf direktem Weg und achten Sie auch dabei auf die Händehygiene.
  12. Den Anweisungen des Personals ist unbedingt Folge zu leisten.

 

In welchen Fällen ist kein Besuch möglich?

Bei einem positiven Schnelltest-Ergebnis, aktiven Infektionsgeschehen in der Einrichtung, einem extern angeordneten Besuchsverbot und in dem Fall, dass Sie oder die zu besuchende Person Symptome einer Atemwegserkrankung oder eine erhöhte Körpertemperatur aufweist sind keine Besuche möglich. Ein Besuch ist ebenso untersagt, wenn Sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten oder aus einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet zurückkehren.

 

Welche Konsequenzen folgen bei Nichteinhaltung der Regeln?

Wir können Besuche nur nach den genannten Vorgaben und den verordneten Auflagen ermöglichen. Bei Nichteinhaltung der Besuchsregelungen müssen wir den aktuellen Besuch abbrechen und Ihnen weitere Besuche untersagen, um unsere Bewohner und Mitarbeiter vor einer Infektion zu schützen.

Laut § 24 der 3. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg stellt jede Nichteinhaltung der Hygiene- und Besucherregelung eine Ordnungswidrigkeit dar.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Cookies

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen die Inhalte und Funktionen bestmöglich anzubieten und um die Zugriffe auf unserer Website anonym zu analysieren.

Beachten Sie, dass bei fehlender Zustimmung gegebenenfalls nicht mehr alle Funktionalitäten der Website zur Verfügung stehen.

Sie können die Cookie-Einstellungen einsehen, um eine kontrollierte Einwilligung zu erteilen.

Mehr erfahren...

Notwendigerforderlich

Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website unbedingt erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.

CookieDauerBeschreibung
bakery24 StundenSpeichert Ihre Cookie-Einstellungen.
PHPSESSIDSessionSpeichert Ihre aktuelle Sitzung mit Bezug auf PHP-Anwendungen und gewährleistet so, dass alle Funktionen der Seite vollständig angezeigt werden können. Mit Schließen des Browsers wird das Cookie gelöscht.
Analyse

Über Cookies dieser Kategorie lernen wir aus dem Verhalten der Besucher auf unserer Website und können so relevante Informationen noch schneller erreichbar machen.

CookieDauerBeschreibung
_pk_id.xxx13 MonateMatomo – User-ID (zur anonymen statistischen Auswertung der Besucherzugriffe; ermittelt, um welchen User es sich handelt)
_pk_ses.xxx30 MinutenMatomo – Session-ID (zur anonymen statistischen Auswertung der Besucherzugriffe; ermittelt, um welche Sitzung es sich handelt)