Fit und gesund durch die kalte Jahreszeit.

ASB-Mitarbeiteraktion zur Stärkung der Abwehrkräfte.

ASB-Geschäftsführer Michael Braukmann (2. v. l.) und Betriebsratsvorsitzender Volker Weise (links) bereiteten den Ingwertee für die Mitarbeiter der Zeesener Werkstatt für Menschen mit Behinderungen frisch zu.

Nach den Auftaktveranstaltungen in Zeesen und Rangsdorf dürfen sich nun alle Einrichtungen des ASB Mittel-Brandenburg über frischen Ingwertee freuen.

Mit großem Interesse probierten die Mitarbeitenden den frisch zubereiteten Ingwertee.

Der ständige Wechsel von Heizungsluft drinnen und kühler, nasser Luft draußen, gepaart mit wenig Sonnenlicht, bietet optimale Voraussetzungen für Grippe und andere Erkältungskrankheiten. 

Mit der Aktion „Fit und gesund durch die kalte Jahreszeit.“ möchte der ASB Mittel-Brandenburg die Abwehrkräfte seiner Mitarbeiter stärken, damit diese gesund durch den Winter kommen.

Ingwer spielt in der Aktion die tragende Rolle, denn die heilende Wirkung der Knolle ist längst bekannt. Sie enthält viel Eisen, Vitamine, Kalium, Kalzium sowie ätherische Öle und kann bei Erkältungen die Heilung beschleunigen. Ingwer lindert Schmerzen, wirkt schleimlösend und entzündungshemmend. Insbesondere mit Zitronensaft eignet sich Ingwertee damit ideal für die nasskalte Jahreszeit zur Stärkung der Abwehrkräfte. 

Diese wohltuende Wirkung der Knolle macht sich der ASB Mittel-Brandenburg zunutze und lässt seinen Einrichtungen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming während der kalten Monate regelmäßig alle notwendigen Zutaten inklusive Zubehör für die  Zubereitung von Bio-Ingwer-Tee zukommen. Damit steht allen Mitarbeitenden, auf Wunsch, frischer Ingwer-Tee an ihrer Arbeitsstelle zur Verfügung.

Zum Auftakt der Aktion ließ es sich Geschäftsführer Michael Braukmann nicht nehmen, gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Volker Weise, selbst Hand anzulegen. Gemeinsam schnippelten sie Ingwer, pressten Zitronen und gossen frischen Bio-Ingwer-Tee für die Mitarbeiter der Zeesener Werkstatt für Menschen mit Behinderungen und der Seniorenresidenz Rangsdorf auf. Die Mitarbeitenden genossen dieses kleine Verwöhnprogramm sichtlich und nahmen den frischen Tee dankend an.

 

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Mehr Informationen